08.12.2015

Christmas DIY: Let's celebrate a snowman party

Auch heute habe ich wieder ein winterliches Rezept für euch, inspiriert durch Pinterest und meinen letzten Stadtbummel mit meiner Mama durch die schönen Dekolädchen.

Kaum zu glauben, dass ich bereits alle Weihnachtsgeschenke beisammen habe, so früh war ich noch nie dran.
Wie siehts bei euch aus? Wart ihr schon fleißig am Einkaufen, Basteln & Co oder seid ihr so "Auf den letzten Drücker"-Einkäufer?

Um eure Präsente schön zu Verzieren habe ich euch heute gleich zwei tolle Ideen mitgebracht, die sehr schnell und simpel nachzumachen sind.
Im Mittelpunkt steht heute der Schneemann & unsere "Grundzutat" Marshmallows. 

Diese süßen Leckerein abzulichten war garnicht mal so einfach. Morgens geht man bei Dunkelheit aus dem Haus und kommt wieder heim, wenn es bereits dunkel ist. Das ist so garnicht förderlich für süße Schneemannfotos, also verzeiht mir bitte das ein oder andere dunklere Bild.

 Schon lange fand ich die Idee mit den schmelzenden Schneemännern total niedlich und eine super süße Idee zur Verzierung von Keksen.
Alles was ihr dafür benötigt sind Mürbteig-Plätzchen, Marshmallows und Zuckerglasur. Und natürlich ein bisschen "Deko" um die Arme, Augen, Nase und Knöpfe des schmelzenden Schneemanns nachzustellen.
Wer noch nicht das passende Mürbteig-Rezept gefunden hat, kann gerne mal bei meinem Rezept für den Last-Minute Adventskalender von letzten Jahr schauen. 

Damit die Glasur schön weiß bleibt, habe ich mich für eine Eiweißspritzglausur entschieden, schaut z.B. mal beim Rezept für meine essbare Nähmaschine aus Lebkuchen vorbei. 

Die Marshmallows habe ich halbiert und mit flüssiger Schokolade die Augen aufgemalt. Die Nase ist schnell mit roter bzw. oranger Zuckerschrift gezaubert. Nun die Kekse mit Eiweißglasur bestreichen, den Schneemanns-Kopf zügig hinein drücken, so hält der Marshmallow bombemfest auf euren Keksen. Nach dem Trocknen noch die Gliedmaßen und Knöpfe mit Schokoschrift und mit bunter Zuckerschrift einen Schal aufmalen.

Und weil Schneemänner zu süß sind, gibt es heute auch noch "Schneemänner am Stiel"!

Auch hierfür benötigen wir wieder Marshmallows, Schoko- & Zuckerschrift, Spieße, Schokodrops und Gummischnüre.

Für einen Schneemann drei Marshmallows aufspießen (ich habe sie jeweils halbiert, da sie mir sonst zu dick waren). Der Oberste wird wieder mit zwei Augen und einer Nase verziert, mit Hilfe der Spritzglasur werden die Schokodrops als Knopf aufgeklebt.

Und damit die Schneemänner nicht frieren - & natürlich weil es noch viel besser schmeckt - gab es noch saure Schnüre als Schal.

Diese schmecken "kalt" total lecker oder lassen sich perfekt über einer Kerze "karamellisieren". Wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte dies unbedingt nachholen!
 
Verpackt in ein kleines Celophan-Tütchen und verziert mit einer Schleife find ich es eine süße Beigabe zu euren Geschenken. Aber auch so total niedlich als Mitbringsel für eure Liebsten.
 
Und wer weiß - vielleicht haben wir ja dieses Jahr sogar Glück & weiße Weihnachten. Und wenn es doch mal wieder nicht klappt gibt es immerhin diese kleinen Schneemänner, ob ich Keksform oder direkt am Stiel.
 
Hiermit geht es heute nach Langen wieder zum Creadienstag. Wer noch auf der Suche nach süßen Ideen ist, kann dort auch gern mal vorbei schauen!

Machts euch gemütlich und habt eine schöne Woche!

Kommentare:

Mila Liebe hat gesagt…

Eine witzige und einfach Idee. Kann mir vorstellen, dass sie sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sehr gut ankommt. :)

Alles Liebe

Mila

glückszauber hat gesagt…

Liebe Mareike,
eine tolle Idee, diese (im wahrsten Sinne des Wortes) süßen Schneemänner als Geschenkeverzierung zu verwenden! Melting Snowmans habe ich dieses Jahr auch in den Adventskalender für meine Schwester gefüllt, aber Marshmallows am Spieß zum Rösten als Schneemänner zu "Verkleiden" - das kannte ich noch nicht. ;-)
Liebe Grüße,
Sarah

Anonym hat gesagt…

Mareike,

die Marshmallow-Schneemänner sind mega süß :)
Da hast du dir mal wieder was ausgedacht =P

Ganz liebe Grüße aus Wolfsburg!
Laura