26.06.2014

Mal was neues..

.. hab ich gestern ausprobiert. Bei meiner täglich auftretenden Frage "Was ess ich denn nun heute?" bin ich auf ein ganz interessantes Rezept gestoßen:






Wie der ein oder andere hier bereits mitbekommen haben sollte, bin ich immer für neue Sachen zu gewinnen und probier mich vorallem in der Küche gerne aus.

Anfangs war ich zugegebener Maßen schon etwas skeptisch -  "Radieschensuppe, ob das schmeckt?" Nun bin ich um diese Erfahrung reicher und ich kann euch versichern: JAAA, es schmeckt. Sogar sehr gut, das Rezept wird auf jeden Fall ins Rezeptbuch mit aufgenommen.

Und auch Lust bekommen?

Alles was ihr dafür braucht sind:
1 Bund Radieschen
3 Schalotten
1 TL Butter
500 ml Gemüsebrühe
100 gr. Frischkäse
2 EL saure Sahne
1 Kästchen Kresse
Schinken / Bacon

Zunächst schneidet ihr Schalotten und Radieschen in kleine Würfel und schwitzt sie dann bei schwacher Hitze in der Butter an. 1/4 der Radieschen kann als kleine "Einlage" für später aufgehoben werden.
Danach gebt ihr die Gemüsebrühe hinzu und lasst alles für ca. 10 Minuten köcheln. 
Als nächster Schritt wird die saure Sahne und der Frischkäse hinzugegeben und die Suppe püriert. 
Nun die restlichen Radieschenwürfel in die Suppe geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Kresse bestreuen und genießen !

Unbedingt zu empfehlen sind noch ein paar Scheiben gebratener Schinken, das gibt der Suppe noch eine ganz besondere Note. Wer das nicht mag, lässt den Schinken einfach weg.

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp von mir: schmeißt das Radieschengrün nicht weg.. Es gibt so leckere Rezepte für grüne Smoothies. Diese Smoothies sind ja im Moment total im Trend und ich wollt mir einfach mal meine eigene Meinung darüber bilden, wie es schmeckt. Bei chefkoch und Co findet man etliche Rezepte und sie halten zudem auch noch lange satt. 
Spinat hab ich noch nicht im Smoothie ausprobiert, das hat mich immer noch so ein bisschen abgeschreckt.

Habt ihr schon mal einen grünen Smoothie probiert ?
Top oder eher Flop?
 


 

Kommentare:

Simon hat gesagt…

... auch das Grün von Möhren, Rote Beete oder Sellerie kann wunderbar in den grünen Smoothie, meine grüne Lieblingszutat momentan sind aber Brennesselblätter.

designbygutschi hat gesagt…

Smoothies trinken wir sehr gerne ... doch grün?! nein bisher noch nicht ... auch nicht mit Spinat ... Dann schön lieber mit Beeren und Bananen ...

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
Jutta

Johanna hat gesagt…

Bor, die Suppe sieht super aus! Und jetzt liege ich hier im Bett und durchstöbere deinen Blog und bekomme nochmal Hunger, oh je... Und schön, dass dir meine Rezepte auch gefallen, habe mich sehr gefreut :) Grüne Smoothies habe ich noch gar nicht ausprobiert. Ich bin mehr so der Fan von süßen Milchshakes und weiß nicht so richtig, ob ich mich an grüne Smoothies traue. Aber wenn ich diese Suppe diese Woche mal ausprobiere, könnte ich das Grünzeug ja gleich mal mit verwenden. Na mal sehen :) Liebe Grüße Johanna

Vanni Vanilla hat gesagt…

Juchuuu liebe Mareike,

lange lange it's her, dass ich dir etwas hinterlassen habe. ;) Ich sehe gerade das Süppchen.. und es sieht gerade so lecker aus, dass ich am liebsten nochmal aufspringen würde und mal ausprobieren möchte. Jetzt habe ich ja wieder etwas für meine Liste ^___^

Für Smoothies bin ich wohl selten zu haben, aber wenn ich mal einen trinke/schlürfe, dann am liebsten aus Früchten!

Nele hat gesagt…

Mareiki, ich schaue jeden Tag auf deinem Blog vorbei und bin immer super traurig wenn du nichts postest :( Ich hoffe bald kommt wieder was <3 Kussi