04.01.2016

Tomaten-Tarte-Tartin mit Ziegenfrischkäsenockerln

Frohes Neues wünsch ich euch ihr Lieben!
Ich hoffe ihr habt alle wundervolle und ganz entspannte Weihnachtsfeiertage verbracht und seid gut ins neue Jahr gestartet.

Und wie kann man besser ins neue Jahr starten als mit einer herzhaften Tarte? Meine neue Tarteform musste schließlich schleunigst eingeweiht werden.

Die meisten Zutaten dafür dürften viele bereits zuhause haben (bis auf den Ziegenkäse vielleicht!). Sollte dennoch was fehlen holt schnell eure Einkaufsliste raus und geht in den nächstgelegenen Supermarkt, denn dieses Rezept solltet ihr unbedingt mal ausprobieren.


Für eine Tomaten-Tarte-Tartin mit Ziegnfrischkäsenockerln benötigt ihr folgendes:

Für den Teig:
4-5 Thymianzweige
100 gr. kalte Butter
200 gr. Weizenmehl
1 Ei
1 TL Salz

Für den Belag:
500 gr. Cherrytomaten
4-5 eingelegte Tomaten in Öl
1 EL Zucker
2 EL Butter
1 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2-3 Thymianzweige

Für die Nockerln:
250 gr. Ziegenfrischkäse
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Kräuter nach Wahl 

Für den Teig Thymianblättchen abzupfen und kleinhacken.
Butter kleinschneiden und mit den übrigen Teigzutaten rasch verkneten. Der Teig muss nun in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 30 Min. im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Backofen bei 180° C vorheizen und alle weiteren Zutaten vorbereiten. Für den Belag die frischen Tomaten waschen und halbieren. Die in Öl eingelegten Tomaten werden kleingeschnitten. Beides wird nun in einer Pfanne zusammen mit den Thymianblättchen und 3-4 EL des Tomatenöls bei mittlerer Hitze kurz geschwenkt. Gebt den Zucker hinzu und karamellisiert die Tomatenmischung. Nun die Butter hinzugeben, schmelzen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach etwas Ruhezeit kann der Teig wieder aus dem Kühlschrank geholt und mit Hilfe eines Nudelholzes rund ausgerolt werden. Dieser sollte etwa einen 1cm größeren Umfang als die Tarteform haben und in die ausgefettete Form geleget werden. Schön an den Ecken andrücken und mit den Tomaten belegen. Am schönsten sieht es aus, wenn ihr die Schnittflächen auf den Teig legt. Nun geht die Tarte für 20-25 Minuten bei mittlerer Schiene in den Ofen.

Währenddessen können wir uns dem Ziegenfrischkäse widmen. Hierfür alle Zutaten verrühren und erneut kaltstellen.

Nachdem die Wohnung herrlich nach Tomaten duftet, kann angerichtet werden. Tarte in Tortenstückchen schneiden und mit Hilfe von zwei Löffeln eine Nockerln formen. Mit frischen Kräutern wie Rosmarin garnieren und genießen.


Lasst es euch schmecken! Ich wünsch euch eine schöne Woche und hoffe, dass ihr alle stressfrei in den Arbeitsalltag zurückgekehrt seid.

1 Kommentar:

Toni hat gesagt…

Ich will!!!!!!!

Nomnom :)
Das kochen wir bitte, wenn ich nach Hamburg komme! :D

bussi
Toni