12.06.2013

DIY Küchenhelfer Teil 2

Vor kurzem habe ich ja die süße Küchenschürze für meine liebste Mami genäht. Nun folgt der zweite Teil meines Küchenhelfer-DIY's: neue Ofenhandschuhe - diesmal für mich selbst.
Die Idee habe ich beim stöbern durchs Internet auf dem Blog von der tollen Julie gefunden. Da kann ich euch übrigens wirklich nur empfehlen mal vorbeizuschauen.


Froh diese Idee entdeckt zu haben, bin ich bei der nächsten Gelegenheit gleich in den Stoffladen meines Vertrauens gefahren und hab eingekauft, was mir fehlte.
Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht mal bewusst, dass es Thermolam gibt und was das überhaupt ist :D

Leider sind mir mal wieder ein paar Fotos, die ich von den einzelnen Arbeitsschritten gemacht habe, verloren gegangen. Ich glaub, ich muss mir mal eine neue Kamera kaufen, die nicht immer meine Bilder aufisst !!!
Aber Julie hat das in ihrem Artikel so super erklärt, schaut dort sonst einfach noch einmal rein, wenn etwas unklar sein sollte oder schreibt mir hier :)

Was ihr für das DIY benötigt:

8 Stoffstücke a 25x30 cm
(ich habe zwei verschiedene Stoffe verwendet, damit die Ofenhandschuhe schön bunt werden)
4 Stücke Thermolam a 25x30 cm
2 lange Streifen Stoff für das Schrägband (oder ihr nehmt gekauftes Schrägband, aber da gibt es meiner Meinung nach nichts schönes fertiges)
2 kleine Stückchen Stoff für die Aufhängelasche später
gaaaaaaaaanz viel Garn
- spult euch am Besten schon vorher ein paar Garnrollen voll, sonst werdet ihr später echt verrückt so wie ich :D


 Als erstes müsst ihr den Stoff quilten. Das war für mich eine Premiere, da ich mich zuvor noch nicht an diese Technik heran getraut habe. Doch ganz so schwierig ist es garnicht, nur sehr zeitaufwendig. Dazu nehmt ihr euch einfach zwei Stückchen Stoff mit unterschiedlichem Muster & legt dazwischen zwei Lagen Thermolam. 
Besser dick polstern, damit ihr eure Fingerchen später nicht verbrennt :) Diese insgesamt vier Lagen steppt ihr dann mehrmals diagonal ab. Am Anfang hilft es super wenn man sich einen Stoff mit sich wiederholendem Muster aussucht, wie z.B. Punkte, Herzchen etc.
Für einen Handschuh braucht ihr jeweils zwei gequiltete Stofflagen.



So sollten eure Stoffe nach dem nähen/ quilten ausschauen.
Wenn ihr zwei verschiedene Muster ausgesucht habt, müsst ihr jetzt schauen, wie ihr euch die Stofflagen aufeinander legt. Je nachdem welcher Stoff wo sein soll.


Pinnt die zwei Teile aufeinander, damit sie später beim nähen auch ja nicht mehr verrutschen. Nun zeichnet ihr euch die Form eures Ofenhandschuhes auf den Stoff, Am Besten nehmt ihr einen alten Ofenhandschuh als Vorlage. Unsere alten waren ziemlich groß & da ich sowieso relativ kleine Hände habe ging das.
Entweder steppt ihr nun die Stofflagen entlang der Kreidelinie ab...



...oder ihr schneidet gleich entlang der Linie und steppt hinterher ab. Dadurch wird der Handschuh noch einen Tick kleiner. Für mich war das die perfekte Lösung !
Schauen ob ihr auch alles gut vernäht habt & dann könnt ihr ihn auch schon umstülpen.

Nun fehlt noch die Lasche zum Aufhängen später und das Schrägband, das die unschönen Stoffkanten verschönern soll.
Für die Laschen einfach zwei kleine Rechtecke Stoff jeweils zusammenfalten, so dass die schöne Seite innen ist. Entlang der Kante nähen und auch wieder umstülpen.
Für das Schrägband nehmt ihr einen langen Streifen Stoff, formt diesen und bügelt ihn gut zurecht. Eine bestimmte Maße habe ich nicht genommen, das war eher so Augenmaß :)

 Das Schrägband und die Lasche nun einfach noch festnähen. 


 Voila ! Schon habt ihr tolle neue Küchenhelfer, die ganz bestimmt kein anderer hat.
Danke Julie von Julies Schöne neue Welt für diese tolle Idee.

Machen sich doch super in meiner Küche, 
findet ihr nicht auch?


Kommentare:

Julie hat gesagt…

Finde die sind sehr hübsch geworden, liebe mareike :)
Und danke nochmal fürs verlinken! Finde dein küchenbrett, an dem sie hängen aber auch sehr hübsch! ^^

Sina Engler hat gesagt…

Hey:) So kreativ wär ich ja auch gerne...

Ich habe Dich getaggt! Wenn Du lust hast, 11 Fragen zu beantworten, kannst Du ja mal hier vorbei schauen. Würde mich freuen:)

http://fashionswallows.blogspot.de/2013/06/tag-11-fragen.html

Liebst, Sina

Mareike hat gesagt…

Liebe Sina :)

Danke fürs taggen, hab gleich auf deine Fragen geantwortet :)

<3

Jasmin (SchwatzKatz) hat gesagt…

Die finde ich großartig! Muss ich nachmachen! :)