22.04.2015

Sommerdrink mal anders: Gurken-Apfelsaft mit Zitrone & Ingwer

Wer hat Lust auf eine Runde frischen Gurken-Apfelsaft mit Zitrone und Ingwer?

Gurkensaft? Ja, ihr habt richtig gehört. Bei mir gibts heute mal was Frisches ins Glas.


Seit ich hier in Hamburg wohne habe ich die Möglichkeit endlich meine eigenen Säfte zu pressen, denn unsere WG nennt einen super coolen Entsafter ihr Eigen. Und wenn man so ein tolles Gerät schonmal zu Hause hat, muss man es auch nutzen - wenn da nicht immer dieses blöde Sauber machen wäre. Das dauert nämlich länger als den eigentlichen Saft herzustellen.

Aber reden wir nicht vom Reinigen eines Entsafters, sondern fangen wir an mit dem Rezept für diesen coolen Sommerdrink.

Für 4 kleine Gläser benötigt ihr:

1 Salatgurke
4 kleine Äpfel 
1 Zitrone
Ingwer (etwa Fingergroß)

Alle Zutaten nach und nach in den Ensafter schmeißen und das wars auch schon. Lediglich die Zitrone und den Ingwer solltet ihr zuvor von der Schale befreien.
Eiswürfel ins Glas, frischen Saft darüber gießen und mit frischen Gurkenscheiben & einem coolen Strohhalm garnieren, damit schmeckts nämlich gleich noch viel besser und sieht toll aus.

Wer nun keinen Entsafter hat, kann natürlich auch einen Standmixer bzw. Pürierstab verwenden. Dann wird es eher ein Smoothie, hier muss man vielleicht mit ein wenig Wasser strecken.


Die Gurke macht den Saft schön frisch, die Zitrone und der Apfel machen ihn schön fruchtig und durch die Schärfe des Ingwers wirds auch nochmal ganz interessant. Schärfe regt ja bekanntlich auch den Stoffwechsel an ;)

Als nächstes will ich mich langsam an gemüsigere Säfte rantrauen und mich auch mit Rote Beete ausprobieren, tatsächlich mein absolutes Hassgemüse. Aber man soll ja niemals nie sagen..

Welche Saftkombis mögt ihr am Liebsten?
Ich bin gespannt auf eure Kombinationen.

Kommentare:

Melanie hat gesagt…

Liebes ich danke dir für deinen süßen Kommentar! Dein Blog ist super. Ich liebe die Bilder <3

Liebst Mel <3
www.melanie-delavie.de

Kate-Alison hat gesagt…

Wow von so einer Kombination habe ich noch nie gehört. Aber sieht wirklich lecker aus und könnte echt was für mich sein. Eine tolle, tolle Inspiration! :)
Wünsche dir noch einen wundervollen Abend!
Liebst, deine Kate! <3

Lea hat gesagt…

Wow, auch wenn ich das Rezept erst einmal befremdlich fand, sieht es super lecker aus! Vielleicht probiere ich das mal aus :)
Liebe Grüße
Lea von www.when-love-speaks.com

Jules hat gesagt…

Ohh, dein Rezept hört sich sehr lecker an! Ich freu mich schon auf die heißen Tage, an denen ich es ausprobieren kann!
Ich mag Rote Beete auch überhaupt nicht, aber sie hat so eine schöne Farbe ;)

Allerliebste Grüsschen,
Jules

Vanni Vanill hat gesagt…

Ui Mareike,

Du traust dir ja was. Ich glaube, wenn ich nicht wüsste, was das wäre, würde das bestimmt lecker schmecken. Ich finde, dass ich mich bei mal blicken lassen sollte. ;)
Von anderen schmeckt es nämlich am besten - habe ich mal gehört ;)

Liebste Grüße, Vanni

Marie-Therese Rompf hat gesagt…

mmmh Mareike das sieht sommerlich frisch aus. Muss ich auch mal ausprobieren.

Goldmarie von www.dicke-w-und-goldmarie.blogspot.com