22.10.2013

Sweet little apron


Schon einmal habe ich eine Schürze genäht, damals für meine liebe Mami. Doch auch ich wollte irgendwann eine haben - weil ich mich immer ärger, wenn ich mich beim Kochen mal wieder bekleckere & weil sie auch einfach niedlich sind :D
 

Die Nähanleitung ähnelt meiner letzten, also werd ich hier nur ein paar "Extras" aufführen. Schaut doch einfach mal in den letzten Post rein :) 
Aber ich hab extra viele Fotos gemacht, dadurch sollte man die Entstehung auch ganz gut erkennen können. Bei diesem Exemplar habe ich noch Falten in den Rock mit eingenäht. Dafür braucht ihr ein etwas längeres Stoffstück, da später der Teil, der zu Falten gelegt wird, sozusagen fehlt.

Zuerst einmal 3 Seiten vom Unterteil & alle 4 von der Oberseite schön versäubern und säumen. Dann gehts zum Falten legen. Ich habe in diesem Fall mit Inches gerechnet (1 Inch = 2,54 cm)
Markiert euch die Mitte eures Stoffstückes und markiert dann den Stoff auf beiden Seiten jeweils bei 3, 5, 7 und 10 Inch.


Dann wird die dritte Markierung (7Inch) auf die zweite (5Inch) gelegt und festgesteckt. Nun 10 Inch ebenfalls auf 5 legen. Die erste Markierung wird auch zu 5 Inch gezogen:


So sollte das dann bestenfalls aussehen ! Damit es besser hält, hab ich gleich einmal kurz über die Faltenenden genäht. So kann nichts mehr verrutschen :)

Nun nehmen wir Schrägband, was wir für unseren oberen Saum brauchen. Dieses könnt ihr fertig kaufen oder bügelt euch einfach wie ich einen Langen Stoffstreifen zweimal um, dann habt ihr auch ganz einfach und schnell welches (das gekaufte ist meist eh einfarbig und total langweilig)! Dieses dient zum einen als Saum für die unsaubere Kante und zum anderen auch gleich als Verschluss für unsere Schürze später.




Einfach das Schrägband knappkantig annähen und die Enden schräg zuschneiden und ebenfalls vernähen.




Kommen wir zum oberen Teil. Der wird einfach wie bei der anderen Schürze an das untere Teil genäht, ein weiteres Band zum umhängen wird angebracht.
Ich hab noch mein kleines Logo an die Seite angebracht und das war es eigentlich schon.

Ich hoffe man konnte dieser kleinen Anleitung folgen ?! Ansonsten könnt ihr mich natürlich auch gern nochmal zu einzelnen Schritten fragen.
Das erste Mal hat meine Schürze auf jeden Fall schonmal gute Arbeit geleistet - gleich angezogen zum Kochen und schwups ist gleich Soße drauf geplumpst -.- Aber dafür ist sie ja schließlich da :)

& damit gehts heut wieder zur kreativen Ideensammlung von creadienstag und meertje. Bin schon gespannt, was die anderen Bloggermädels wieder für tolle Projekte in Angriff genommen haben.

Kommentare:

Gabi Kaeferchen hat gesagt…

die ist wirklich süß, mal was anders wie das was man so kaufen kann, die schürze würde sogar ich anziehen ( bin schürzenmuffel und bklecker mich lieber dauernd)

lg gabi

Spuren hinterlassen hat gesagt…

Danke für die Anleitung, ich liebe schöne Schürzen und habe vor einbige für Weihnachten zu nähen.
LG Brigitte

Allie and Me design hat gesagt…

zuckersüß und herzallerliesbst, deine Küchenschürze!
besonders die Falten machen ordentlich was her! :o)
viele liebe Grüße, Gesine

Alena hat gesagt…

richtig schön gemacht! toller Post(:
Schau doch nochmal bei mir rein, ich brauche zur Zeit etwas Hilfe von so vielen Leuten wie nur möglich!
Wäre super wenn du mir hilfst eine Kooperation zu gewinnen: dafür müsstest du in diesem Post: http://lookslikeperfect.blogspot.de/2013/10/what-i-love-today.html
auf einen der Links klicken!
Danke:*