23.08.2014

Portobello Road Market

Mittlerweile bin ich seit knapp 2 1/2 Wochen hier in London & es fühlt sich schon viel viel länger an.
So langsam weiß man, welche U-Bahn man nehmen muss, in seinem Zimmer fühlt man sich wohl & bereits wie zu Hause.
Unter der Woche habe ich leider wenig Zeit die Stadt zu erkunden, da ich von morgens bis abends arbeiten bin und man danach doch recht kaputt ist.
Man geht zwar mal mit den Arbeitskollegen auf einen After-Work-Drink in den nächsten Pub, abends gemütlich essen oder unterhält sich noch ein wenig länger. Aber so richtig neue Ecken entdecken ist dann nicht mehr drin.


Genau dafür werden meine Wochenenden dann intensiver genutzt.
So wie sicher auch viele von euch, gehe ich einfach liebend gerne bummeln, schlender durch die Straßen, setze mich in ein Cafe um die Leute zu beobachten und schau mir die schönen Sachen der kleinen Boutiquen und Straßenstände an.
Heute ging es auf dem Portobello Road Market in Notting Hill.


Hier war ich schon einmal vor einigen Jahren, als wir auf Kursfahrt in London waren, doch wie ich heute feststellen konnte, hat man damals vielleicht grade mal 1/10 vom Markt gesehen.
Den ganzen Nachmittag bin ich mit einer lieben Freundin durch die kleinen Gassen geschlendert und immer wieder an den niedlichen Ständen versackt. 



Sucht man etwas, wird man auf diesem Markt sicher fündig. Neben dem üblichen Touri-Krams wie Souveniren, Handyhüllen (die gibt es hier wirklich in allen üblichen Ausführungen) und Shirts gibt es hier auch ganz süße Einzelstücke und Kunstwerke. Selbst gemalte Bilder, handgemachter Schmuck, niedliche Etageren und und und.
Viele Flohmarkthändler bieten hier ihre Sachen an, in kleinen Hinterhofläden stößt man auf tolle Vintage-Schätze und als kleine Stärkung kann man in einen der süßen Cafes verweilen.





Das Lisa's (305 Portobello Rd, London W10 5TD) ist zum Beispiel total niedlich schwedisch eingerichtet und lädt gleich zum wohlfühlen ein. Freitags Abends spielt dort immer eine Live-Band, da möcht ich unbedingt dann nochmal hin.

Überkommt einen der Hunger kann man entweder in den vielen Pubs oder was ich persönlich noch viel schöner finde an den Straßenständen was leckeres zu essen kaufen. 
Da sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ob Falafel-Wraps, Burger, Crepes, Waffeln oder Fish & Chips..
Auch frisches Obst und Gemüse kann man hier super einkaufen.

Ein besonderes Highlight war die Deko in einem der Klamottenläden vor Ort (Name ist mir leider entfallen, aber die Sicht von außen hat mich einfach angezogen).



Ich fand diese Idee einfach so super, da konnt ich nicht ohne ein Foto zu machen dran vorbei gehen. Die Wände sind einfach mit ganz ganz vielen alten Nähmaschinen bestückt, wie cool ist das denn bitte ?!
Da hätt ich mir auch gern eine gemopst für die Zeit hier. Es gibt hier so tolle Stofflädchen, da muss ich mich wirklich zusammenreißen nicht zu viel anzuhäufen in dem halben Jahr.

Ihr merkt schon, ich bin total angetan & das war sicher nicht mein letzter Besuch auf dem Portobello Road Market.

Wie bereits im letzten London-Artikel erwähnt, war ich vor zwei Wochen auf einem anderen tollen Markt, dem Brick Lane Market. Dazu hab ich heut einen ganz wundervollen Artikel bei der lieben Antonia von faible gefunden, schaut unbedingt mal bei ihr vorbei.

Morgen startet in Notting Hill auch der Carnival. Soll wohl zwar sehr überlaufen sein, aber einen Blick ist es alle Mal wert :)
Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen & ich würd mich über euer Feedback riesig freuen.
Verlinkt wird heut hier.

Geht ihr auch so gern auf (Floh-)Märkte? Wart ihr vielleicht sogar schon mal auf dem Portobello Market?

Kommentare:

antetanni hat gesagt…

Tolle Fotos und ein sehr liebens- und lebenswert geschriebener Beitrag! Genieße die Zeit in London!

FrauRo hat gesagt…

Oh wie schön! Ich war mal (leider nur) für drei Monate in London und fand die Zeit dort auch wunderschön! Was die Stoffläden angeht, kann ich dir nur zustimmen, ich habe meinerseits auch ordentlich zugeschlagen und habe tatsächlich noch immer Stoff von damals über :)
In Notting Hill war ich mit meiner Mutter und meiner Schwester shoppen und der Klamottenladen mit den Nähmaschinen ist bei uns auch so gut angekommen :) Warst du schon in Covent Garden? Dort hat es mir sehr gut gefallen.
Hab eine schöne Zeit in London :)
Liebe Grüße von mehr-rueckenwind

Liiisa hat gesagt…

Tolle Bilder hast du gemacht :)
Da wäre ich auch gerne mal...Ich bin ja sowieso immer begeistert von kleinen Ständen mit allerhand Kleinkram...

Dunya Sendrowski hat gesagt…

OH WAS FÜR EIN TOLLER MARKT *__*
Da würde ich ja den ganzen Tag verbringen können!
Sehr sehr schöne Bilder!

Liebste Grüße,
Dunni von

www.lovely-joys.de