03.10.2014

London Tipp: Greenwich Market

Endlich Wochenende. Was gibt es schöneres als das Gefühl Freitag Abend die Haustür aufzuschließen und zu wissen, dass man morgen nicht wieder früh raus muss, sich auf der Arbeit stresst & Co, sondern einfach nur das tuen kann, worauf man Lust hat.
Ich muss gar nicht unbedingt lange schlafen. Aber ich genieße es wahnsinnig ganz gemütlich zu frühstücken & entspannt mit einer Tasse Kaffee in den Tag zu starten. Geht euch das auch so?
 
Okay, bei euch in Deutschland war das sicher gestern schon der Fall, da heute Feiertag ist. Hier jedoch nicht, desto freu ich mich nun umso mehr in der Küche zu sitzen, gelegentlich meinen Milchreis auf dem Herd umzurühren und diesen Artikel zu schreiben!

Heute möchte ich euch von meinem Besuch auf dem Greenwich Market letzten Samstag erzählen.
Wie bereits öfters erwähnt werden bei mir die Wochenenden meist intensiv genutzt um London zu erkunden, vor allem die wunderschönen Märkte zu besuchen. Dabei ist natürlich meistens die Kamera dabei um ein bisschen Futter für den Blog zu sammeln & die tolle Atmosphäre einzufangen.

Im Süd-Osten von London ist der Market eher etwas 'abgelegener' vom Stadt-Zentrum, aber da ich im Osten wohne für mich perfekt.
Von der Bahnstation sind es nur wenige Gehminuten um den Marktplatz zu erreichen und man wird gleich von kleinen Ständen und leckerem Gerüchen nach Essen, Kaffee und Gewürzen begrüßt. Im Gegensatz zum Portobello Road Market & Co ist er vergleichsweise klein, doch Greenwich ist auch so schön & lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. 

Neben wunderschönen Gemälden findet man handgefertigten Schmuck, Seifen und andere Schätze.


 Wie süß sind bitte diese Notizbücher mit Fuchsmotiv oder die niedlichen Eulenkissen?!

Auch dieses handbestickte Bild und die Tassen-Kerzen haben es mir angetan. Ich konnte mich gar nicht satt sehen an denn ganzen liebevoll gestalteten Ständen. Wer hier nach einem passenden individuellen Geschenk sucht, kleinen Mitbringseln oder einfach nur so ein wenig stöbern möchte, ist hier definitiv richtig.


Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es auch einige Leckereien. Neben herzhaftem Curry, Scottish Eggs, Teigtaschen und Co türmen sich bunte Cupcakes und Küchlein.


Das Oliven-Foccacia mit Feta-Käse und Salat war genau das Richtige nach einem ausgiebigen Bummel.

Nach dem Market sollte man auf jeden Fall noch eine Runde durch Greenwich drehen, am Hafen entlang schlendern und über den Universitätscampus laufen. Gemütlich auf einer der vielen Parkbänke kann man gemütlich quatschen und das 'Grün' genießen - schon wie ein kleiner Ausflug aus dem hektischen London City Life.

Mein persönliches Fazit: Ein Ausflug auf dem Greenwich Market lohnt sich auf jeden Fall. Falls ihr demnächst in London sein solltet oder bereits seit, solltet ihr einen Besuch unbedingt einplanen. Dieser Markt hat mir von allen bisher am Besten gefallen & ich werde sicher nochmal dorthin fahren !

Na, auch Lust bekommen?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wieder tolle bilder dabei, macht immer spaß dein blog!<3

Isabell Jankowski hat gesagt…

So ein Focaccia könnte ich jetzt auch vertragen, sieht superlecker aus :)

Mia hat gesagt…

Hach wie schön, jetzt träume ich mich nach London und habe Lust auf eine leckere Oliven Focaccia, toll <3